Pressemitteilung
 Startseite   Kontakt   Impressum  

    Pressekontakt

    Ralf Walther

    Tel: +49 7531 / 28 258 10
    Fax: +49 7531 / 28 258 19

    presse@mindup.de

    Sie sind hier:  Pressemitteilungen »  Archiv » Internet transparent

    mindUp macht das Internet transparent

    Intelligente Software fĂŒr das E-Business - "Tante Emma" in neuer Gestalt


    Konstanz (pal) Die ansprechende PrĂ€sentation im Internet ist die fĂŒr jedermann einsehbare Seite des E-Commerce. Was an Auswertungen und Analysen hinter den Kulissen zum Erfolg des elektronischen Handels beitragen kann, damit beschĂ€ftigt sich die Firma mindUp im Technologiezentrum Konstanz (TZK). E-Intelligence lautet der Fachbegriff, unter dem ausgeklĂŒgelte Softwarelösungen fĂŒr individuell auf den Benutzer zugeschnittene Webseiten sorgen. 

    Ein Beispiel verdeutlicht den Ablauf, der sich tĂ€glich tausendfach wiederholt: Beim Surfen durch einen Internetshop kann das System bereits nach wenigen Klicks Interessenschwerpunkte feststellen und entsprechend individuell zugeschnittene Angebote auf der Seite prĂ€sentieren. Von der Arbeit der Software im Hintergrund bemerkt der Internetnutzer nichts. mindUp spricht in diesem Fall von der Übernahme des "Tante Emma"-Systems im Internet. Man kennt seine Kunden und weiß, was sie wĂŒnschen.

    Bei der mindUp Web und Intelligence GmbH sind vier Informatiker am Werk, die sich bereits gemeinsam mehrere Jahre lang in einer Friedrichshafener Firma mit der Entwicklung intelligenter Systeme und den dazugehörenden Dienstleistungen beschĂ€ftigt haben. Ihr Wissen legten Ralf Walther (29), Klaus Werkmeister (31), Joachim Feist (30) und Roland Steinhauser (27) zum 1. April dieses Jahres in der gemeinsamen ExistenzgrĂŒndung im TZK zusammen. Die NĂ€he zu den Hochschulen und zur Schweiz, wo man auch auf einen guten Markt setzt, war fĂŒr die Standortwahl ausschlaggebend.

    Ein weiteres Anwendungsgebiet fĂŒr die intelligente Software beschreibt mindUp mit der Datenanalyse (Data Mining). Hierbei soll das Programm ZusammenhĂ€nge in Informationen aufspĂŒren und sichtbar machen. "Data Mining lĂ€ĂŸt sich ĂŒberall da einsetzen, wo viele Daten zur Auswertung anfallen", erlĂ€utert Ralf Walther. FĂŒr Siemens entwickelt die Firma derzeit eine Software, die elektronische Post analysiert. Die eingehenden E-Mails werden auf Sprache und Inhalte untersucht und automatisch an den richtigen Sachbearbeiter weitergeleitet. Einfache Anfragen soll das System sogar eigenstĂ€ndig beantworten können. Als weiteres Standbein ihrer GeschĂ€ftsaktivitĂ€ten hat sich mindUp auf die Veredelung bestehender E-Business Systeme spezialisiert. So entwickeln die vier Informatiker im Technologiezentrum Konzepte fĂŒr den GeschĂ€ftsablauf ĂŒbers Internet und sorgen dafĂŒr, dass bislang gepflegte Prozesse auf das neue Medium abgestimmt werden.

    Im Augenblick sei man mit KundenauftrĂ€gen ausgelastet, beschreibt Walther die Situation und bezeichnet den Start des Unternehmens als gelungen. Aus den zahlreichen Ideen im Hause wolle mindUp eigene verkaufsfĂ€hige Produkte hervorbringen, nennt er als Ziel. Doch dazu wolle man sich Zeit nehmen und nicht aus lauter Eifer am Kundenbedarf vorbei entwickeln. Möglichkeiten zum kreativen und wissenschaftlichen Arbeiten möchte die Firma auch den Studierenden von UniversitĂ€t und Fachhochschule mit PlĂ€tzen fĂŒr Diplomarbeiten und Praxissemester bieten. GenĂŒgend gute Ideen habe mindUp parat.


    Profil mindUp

    Die seit 2000 bestehende mindUp Web + Intelligence GmbH ist Spezialist fĂŒr die Konzeption und Entwicklung von intelligenten Softwaresystemen. Das Know-how im Bereich Data-Mining und des Maschinellen Lernens finden u.a. im Online-Marketing und im Database-Marketing Anwendung. ...

    mehr